Atemberaubende Saitama-Reisfeld-Kunst jetzt mit eigener Kategorie im Guinness-Buch der Rekorde!

Die meisten werden wahrscheinlich schon was über diese Reisfeld-Bilder gehört haben: Es sind komplexe Werke, die gefärbte oder natürlich gefärbte Reiskörner verwenden, um wunderschöne Bilder zu erstellen. Die Künstler machen aus dem gesamten Reisfeld eine Leinwand für ihre „Malerei“, die nur vom Himmel im vollen Umfang bewundert werden kann.

Aber das Phänomen – meist nur in kleinen japanische Städten zu sehen, die sonst keine großen Attraktionen haben – hat tatsächlich einen Weg ins Guinness-Buch der Rekorde gefunden. So ist auch für die Nachwelt das aktuell weltgrößte „Reisfeld-Bild“ festgehalten.

Der jetzige Rekordhalter „Des weltweit größten Reisfeld Kunstwerkes“ ist die Stadt Gyodashi in der Präfektur Saitama. Unten im Video ist genau dieses Reisfeld zu sehen.

Gyodashi hat offenbar schon mehrere Versuche gestartet, um ins Guinness-Buch zu kommen. In diesem Jahr aber scheinen sie alle Register gezogen zu haben, um dieses enorme Kunstwerk zu schaffen. Die Stadt hat sieben verschiedene Arten von Reispflanzen verwendet, um das Gemälde zu perfektionieren. Das Thema des Bildes sollte „Kinder“ und „Weltraum“ wiederspiegeln. 

youtube
please specify correct url
youtube
please specify correct url

Quelle: rocketnews24.com

Vielleicht gefällt dir auch

Zur Werkzeugleiste springen