Der Kuckuck und der Würger

6. Der Kuckuck und der Würger* 時鳥と百舌

Es gibt auch eine Geschichte darüber, dass der Kuckuck vor langer, langer Zeit ein handeltreibender Schuhmacher war. Der Würger war zu dieser Zeit ein Packpferdführer. Immer beauftragte der Würger den Kuckuck, seinen Pferden die Hufe zu schuhen, doch nie zahlte er die Rechnung.
Der Kuckuck behielt dies in Erinnerung und ruft nun immer, „靴の代は如何した (Was ist mit der Schuhrechnung)?“
Daraufhin versteckte sich der Würger immer aus Scham dann irgendwo, wenn die Zeit war, dass der Kuckuck raus kommt und ruft. Der Würger fängt seitdem alle Arten von Insekten und spießt diese auf Zweige, um den Kuckuck bei guter Laune zu halten.

Jedoch gibt es außerdem auch die folgende Geschichte, und es ist schwer zu sagen, welche wahr ist.
Vor langer Zeit mochte der Würger das Weintrinken. Der Kuckuck gab ihm Geld, mit welchem er eine Buddhastatue für den Altar seiner Familie kaufen sollte, doch gab dieser alles für Wein aus.
Daher erinnert der Kuckuck den Würger jedes Jahr, wenn dieser zugegen ist und ruft, „本膳かけたか(Hast du schon die Statue aufgestellt)?“
Wenn der Würger dies hört, bleibt er so leise wie nur möglich und kommt nicht heraus.
Manche würden sagen, dass das Gesicht des Würgers rot ist, da er den Wein getrunken hat; andere würden sagen, dass das Gesicht des Würgers rot ist, da er sich schämt.

 

*gemeint ist hier der Büffelkopfwürger oder Japanische Würger, eine Vogelart
Quelle: freie Übersetzung nach Mayer und Kunio (1952)

Vielleicht gefällt dir auch

Zur Werkzeugleiste springen