Ersten Folgen Tokyo ESP sind Online :)

Die Reaktion kommt etwas spĂ€t aber besser als nie. 🙂

Beschreibung:
Rinka Urushibara ist eine gewöhnliche High-School-SchĂŒlerin, die aufgrund der armen VerhĂ€ltnisse ihres Vaters gezwungen ist, ihn durch die Arbeit als Kellnerin finanziell zu unterstĂŒtzen. Als ihr eines Tages ein Pinguin und ein durch den Himmel schwimmender Schwarm leuchtender Fische erscheint, hĂ€lt sie es zuerst fĂŒr eine Halluzination, aber ein anderer Junge aus ihrer Schule – dessen Gesicht seltsam zerkratzt ist – bezeugt diese Erscheinungen. Durch die ungewollte BerĂŒhrung eines Fisches fĂ€llt sie in Ohnmacht und als sie wieder erwacht, bemerkt Rinka, dass sie die FĂ€higkeit erlangt hat, sich durch feste Objekte wie den Boden ihrer Wohnung zu bewegen.
Kurz nachdem ihr diese Tatsache bewusst geworden ist, trifft sie auf eine weitere MitschĂŒlerin, die die FĂ€higkeit besitzt sich zu teleportieren. Die beiden schließen sich zusammen, um mit diesen „ESP“ genannten KrĂ€ften, andere Nutzer, die sich entschlossen haben ihre FĂ€higkeiten fĂŒr böse Zwecke einzusetzen, zu bekĂ€mpfen. Doch es gibt eine viel grĂ¶ĂŸere Organisation, die bestehende ESP-KĂ€mpfer versammelt, um ihre eigenen, grĂ¶ĂŸeren Auffassungen von Utopie zu verwirklichen.

Link dazu von Randaris:

Folge 1 – Tokyo ESP

Folge 2 – Tokyo ESP

Vielleicht gefÀllt dir auch

Zur Werkzeugleiste springen