Japanische Schüler trugen während ihrer Aufnahmezeremonie VR Headsets!

Das ist keine der typisch japanischen High-School-Aufnahmezeremonien.

Der japanische Unterhaltungs- und Internet-Riese Kadokawa Dwango hat eine High-School Zeremonie für das Internet-Zeitalter geschaffen, indem die Schüler Programmierung, Game Design, voice acting und vieles mehr studieren können. Ja, diese Schule ist eher eine Ausnahme und andere Schulen in Japan verwenden keine VR-Headsets.

sooas7vgerlrtwmcj8da

Während der Aufnahmezeremonie, die in Tokio stattfand, versuchten die Studenten via VR-Headset über den Campus der Schule in Okinawa zu gehen. Am Schluss der Zeremonie nahmen sie dann die Headsets wieder ab und hörten aufmerksam den Sprechern zu.

ia8rdaku90vs8pytzzbh

Studio Ghibli Produzent Toshio Suzuki, der auch auf der Schule unterrichtet, war einer der Redner bei der Zeremonie in Tokio. Er sagte zu Beginn seiner Rede, dass ihm durch die VR-Führung etwas schwindlig geworden ist bevor er dann über die Freundschaft mit Hayao Miyazaki sprach und wie wichtig es ist, Freunde zu haben und mit Menschen zu arbeiten, die man mag.

kanksvkhnqkdx5a9gfac

Quelle: NicoNico

Vielleicht gefällt dir auch

Zur Werkzeugleiste springen