Kontrolle: Neuer Kurs an der Universität Tokyo lehrt dich, ein Dummkopf zu sein!

Der Comedy-Manga von Fujio Akatsuka und seine Anime-Adaption (Tensai Bakabon, Mōretsu Atarō, Osomatsu-kun) haben einen enormen Einfluss auf die japanische Pop-Kultur. Akatsuka gilt als „der Gott des Comedy-Manga“. Eines seiner Lieblingsthemen (vor allem in Tensai Bakabon) ​​war die Dummheit, da man darüber immer lachen kann. Zu Ehren seines 80. Geburtstags, der in diesem Jahr gewesen wäre, bietet die Universität Tokyo einen besonderen Wintersemester-Kurs an: der „Daigaku Bakata“ (die Narren Universität). 

1446778209

Von links nach rechts: Kawaguchi, Miura, Asaba

Der Kurs wird Akatsukas Werke und seine denkwürdigsten Zeilen („Akatsukaisms“) analysieren, um herauszufinden, was es bedeutet, ein Dummkopf zu sein. Akatsuka selbst sagte einmal: „Es ist nicht gut, ein echter Narr zu sein. Du musst ein Narr sein, der voll von Intellekt und Pioniergeist ist. Deshalb ist schwer, ein guter Narr zu sein, wenn es also an Selbstbewusstsein mangelt, um ein guter Dummkopf zu sein, sollten du lieber jemanden von normaler Intelligenz sein“. Der Kurs besteht aus einer Reihe von Vorträgen aus dem gesamten Unterhaltungsspektrum: Juni Miura, ein Manga-Zeichner (Iden & Tity, Marriage), Naohiro Ukawa, der den Live-Streaming-Kanal Dommune betreibt, Akio Miyazawa, ein Dramatiker und Romancier, Yoichiro Kawaguchi, ein CG- Künstler, Hajime Anzai, ein Illustrator und Katsumi Asaba, Art Director – verantwortlich für die Wahl des Logos für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio.

sub341

Der Kurs startet am 1. Dezember und endet am 31. März an der Universität Tokio in der Sanjō Hall. Tickets für die verschiedenen Vorträge können auf Ticketpia reserviert werden. Die oben zu sehenden Notizbücher mit Tensai Bakabon und Osomatsu-kun-Aufdruck werden nach dem Zufallsprinzip an die Teilnehmer ausgegeben.

Quelle: Kai-You

Vielleicht gefällt dir auch

Zur Werkzeugleiste springen