Neues Video des kommenden Anime Seisen Cerberus enthüllt Opening Song

Die japanische Anime-News-Website Anime! Anime! veröffentlichte am Donnerstag ein neuen Video für den Anime Seisen Cerberus: Ryūkoku no Fatalite, die TV Anime-Adaption von GREE’s Smartphone-Game Seisen Cerberus. Das Video gibt eine Vorschau auf Maaya Uchida’s Titelsong „Resonant Heart“. Uchidas neue Single mit dem Song wird am 11. Mai erscheinen

Suzuko Mimori wird das Ending „Xenotopia“ performen.

TV Tokyo veröffentlichte zuvor das erste Promo-Video für Seisen Cerberus: Ryūkoku no Fatalite. Das Video verrät auch, dass das Spiel sein fünf jähriges Jubiläum feiert und stellt die Geschichte und die Charaktere vor:

Der Anime feiert seine Premiere am 9. April auf TV Tokyo und anderen Kanälen.

Yoshitsugu Matsuoka wird die Hauptfigur Hiiro synchronisieren, während M.A.O. die Heldin Salaat verkörpern wird. Zu den zusätzlichen Darstellern gehören (Hinweis: Die Charakternamen und Schreibweisen sind noch nicht offiziell bestätigt worden):

Maaya Uchida als Erin
Taiten Kusunoki als Giruu
Arisa Ogasawara als Tomitte
Youji Ueda als PARPA
Shunsuke Sakuya als Nanbuuko
Mariya Ise als Sharisharu
Manami Numakura als Mumuu

Nobuhiro Kondo (Keroro Gunso, Jewelpet: Magical Change) leitet die Reihe im Studio Bridge (Fairy Tail, Nobunagun). Hiroshi Ohnogi (Fullmetal Alchemist: Brotherhood, Macross) ist verantwortlich für die Serien Skripte. Gō Togetsu ist für die Gestaltung der Charaktere und die Animation zuständig. Noboru Haraguchi (Ghost in the Shell: Stand Alone Complex, Tokyo Ghoul) komponiert die Musik.seisen_cerberus___ryuukoku_no_fatalites_anime_icon_by_wasir525-d9q5985

Auf einem Kontinent, der von Schwertkraft und Kunaaan genannter Magie regiert wird, ist das Friedensgleichgewicht zwischen dem Heiligen Königreich von Amoria, dem Königreich von Ishilfen und dem Königreich von Vanrodis derart instabil, dass die kleinste Tragödie in einem der Länder ausreicht, um den gesamten Kontinent ins Chaos des Kriegs zu stürzen. Neben diesen drei Mächten existiert noch eine weitere, die stärker ist als alle anderen: Der böse Drache Daganzord. Niemand kann ihn daran hindern, auf seinem Weg Zerstörung und verkohltes Land zurückzulassen. Bairo und Kismitete unternahmen gemeinsam mit einer Gruppe von Zauberern den Versuch, Daganzord durch ein Ritual zu versiegeln, doch sie scheiterten. Seitdem sind ihre Bemühungen unter dem Namen Balbagoa-Tragödie in die Geschichte eingegangen. Bairo und Kismitetes Sohn Hiiro wird von Giiru gerettet und schwört daraufhin, den Tod seiner Eltern zu rächen. Viele Jahre des Schwerttrainings vergehen, bis Hiiro im Alter von 16 Jahren aufbricht, um den Drachen zu töten. Giiru, der keine andere Wahl hat, begleitet ihn auf seiner Reise, und so treffen sie gemeinsam viele verschiedene Arten von Menschen und gewinnen immer mehr Reisegefährten hinzu.

Quelle: Anime!Anime!

Vielleicht gefällt dir auch

Zur Werkzeugleiste springen