Pokémon half Schüler in Japans beste Elite-Universität zu kommen!

Die Universität Tokio ist einer der renommiertesten Schulen Japans und am höchsten bewerteste Universität in Asien. Um dort angenommen zu werden muss man wirklich was im Kopf haben. Pokémon spielen, sagt ein Student, wird wahrscheinlich nicht schaden.

Vor kurzem zeigte der japanische Sender Viking! ein Interview mit einem Studenten der University of Tokyo, unter anderem empfahl er Pokémon zu spielen, als eine Möglichkeit um sich besser auf das Studium zu konzentrieren. Er verglich Pokémon mit Schach oder Shogi (Japanisches Schach).

b9cnfdxx58jltrsreltt

Der Schach-Vergleich von Pokémon-Spielen wird sehr oft gemacht und scheint auch gar nicht so abwegig.

„Durch das spielen des Spiels trainierte ich mein logisches Denkvermögen und vielleicht hat mir das sogar geholfen um auf der Universität aufgenommen zu werden“, sagte der Student.

 

Quelle: V1sy | Viking!

Vielleicht gefällt dir auch

Zur Werkzeugleiste springen