Queen’s Blade: Grimoire – Erster Trailer zur OVA enthüllt Erscheinungstermin!

Das erste Promo-Video zur OVA Queen’s Blade: Grimoire enthüllt Erscheinungstermin, am 29. Januar.

Die offizielle Webseite für die zweiteilige OVA von Hobby Japan’s Queen’s Blade: Grimoire veröffentlichte am Donnerstag ein Werbevideo für das Projekt.

Das Video stellt Hauptdarsteller des Projekts vor:

  • Saori Onishi als Darkuser Alicia im Wunderland
  • Shizuka Ishigami als Demon Hunter von Rotkäppchen Zara
  • Yōko Hikasa als Dämonen Affe Necromancer Seiten
  • Juri Kimura als Zauberin im Spiegel von Schneewittchen

Die Blu-ray Disc mit dem Anime, wird im Visual Book Kagami no Majutsu-hime Snow White (Sorceress of the Mirror Snow White), am 29. Januar erscheinen. Das Bundle kostet im Einzelhandel 6499 ¥ (ca. 50€). Die Episode die auf der DVD gebündelt ist, trägt den Titel „Kakusei, Akazukin no Makaryūdo“ (Awaken, Demon Hunter of Little Red Riding Hood).

anime02Kinji Yoshimoto (director for Queen’s Blade: The Exiled Virgin, Queen’s Blade 2: The Evil Eye,Queen’s Blade: Beautiful Warriors) wird als Chefregisseur, im Studio FORTES zurückzukehren. Yoshihide Yuuzumi (Storyboardzeichner, führender Trickzeichner und Episoden Regie für Queen’s Blade) wird das Projekt leiten. Rin-Sin (Queen’s Blade: Rebellion, Queen’s Blade: The Exiled Virgin), Takayuki Noguchi (Queen’s Blade: Beautiful Warriors, Queen’s Blade: Rebellion), Satoshi Urushihara (Animationsregie für Queen’s Blade 2: The Evil Eye) und Hiroshi Tsukada (Aesthetica of a Rogue Hero) werden als Charakter-Designer dienen und Masashi Suzuki (Utawarerumono, Hell Girl, D.C. II: Da Capo II) wird die Drehbücher schreiben. Urushihara und Tsukuda werden neben Yukiko Ishibashi (Queen’s Blade: The Exiled Virgin, Queen’s Blade 2: The Evil Eye) auch noch als Chefregisseure dienen.

Die erste Fernsehserie Queen’s Blade: Rurō no Senshi wurde vom 2. April bis 18. Juni 2009 auf dem Satellitensender AT-X im japanischen Fernsehen gezeigt. Binnen etwas mehr als einer Woche folgten die terrestrischen SenderChiba TV, Sun TV und Tokyo MX. Diese zeigten sie im Gegensatz zu AT-X in einer bearbeiteten Fassung, da viele Kampfszenen teils nackte Frauen und verschiedene erotische Fantasien zeigen.Vom 25. Juni bis 25. November 2009 wurde die Serie auf sechsBlu-ray Discs und DVDs veröffentlicht.

Die zweite Fernsehserie Queen’s Blade: Gyokuza o Tsugumono startete ein Quartal später am 24. September 2009 auf AT-X und lief dort bis zum 10. Dezember. Binnen zwei Wochen folgten wieder Tokyo MX, SunTV und Chiba TV. Die DVDs und BluRays erschienen vom 22. Dezember 2009 bis zum 25. Mai 2010.

Im Anschluss folgten sechs weitere Episoden als OVA unter dem Titel Queen’s Blade: Utsukushiki Tōshi-tachi exklusiv auf DVD und BluRay vom 25. August 2010 bis zum 30. März 2011. Letztere wurde wegen des Tōhoku-Erdbebens um eine Woche nach hinten verschoben.

Quelle:ANN

Vielleicht gefällt dir auch

Zur Werkzeugleiste springen