Touristen die sich nicht gleich für einen Japan Rail Pass entscheiden, werden es 2016 leichter haben!

Sechs japanische Bahn-Unternehmen planen, den Verkauf des Japan Rail Pass an ausländische Touristen auch nachdem sie in Japan gelandet sind.

Der Pass, der in allen JR-Zügen im ganzen Land über einen bestimmten Zeitraum nahezu unbegrenzten Spielraum ermöglicht, kann derzeit nur in ausländischen Filialen der japanischen Reiseunternehmen erworben werden.

Im Jahr 2016 werden sechs Bahnbetreiber den Japan Rail Pass auf JR und Einschienenbahn-Stationen in den Flughäfen Narita, Haneda und Kansai als Testphase verkaufen.

Das Verkehrsministerium hatte die Unternehmen aufgefordert, einen gemeinsamen Pass in Japan zu erstellen, um einen Vorteil aus der ständig wachsenden Zahl von Touristen in den ländlichen Gebieten zu verbreiten.

Der Pass ermöglicht unbegrenzte Fahrten mit JR Zügen und Bussen während eines festgelegten Zeitraums von sieben bis 21 Tage. Allerdings gilt der Pass nicht für einige Shinkansen-Fahrten, wie zum Beispiel der Nozomi-Schnellzug auf der Tokaido Shinkansen Strecke.

Im Jahr 2014 wurden 600.000 Pässe verkauft.

Quelle: Asahi

Vielleicht gefällt dir auch

Zur Werkzeugleiste springen