Wieso die Qualle keine Knochen hat

2. Wieso die Qualle keine Knochen hat 海月骨無し

Vor langer, langer Zeit erwartete die Gemahlin des Königs des Drachenpalastes ein Kind, und sie hatte das seltsame Verlangen, eine Affenleber zu speisen. Willens ihren Wunsch irgendwie zu erfüllen, rief der König nach einem seiner Untertanen, der Schildkröte, und fragte sie, ob sie eine Lösung kenne.
Die Schildkröte war ein weises Geschöpf. Sie begab sich umgehend auf eine Reise und traf unterwegs auf die Insel Japans und fand dort einen Affen auf einem Berg nahe eines Strandes spielen.
„Meister Affe, Meister Affe, möchtest du vielleicht als Gast in den Drachenpalast kommen?“ fragte die Schildkröte. „Dort gibt es hohe Berge und alle möglichen Feste. Wenn du möchtest, nehme ich dich mit,“ bot sie an, und zeigte ihren großen Rücken.
Der ahnungslose Affe wurde von den schönen Worten verlockt und begab sich frohlockend zum Drachenpalast. Als er ankam stellte er fest, dass der Ort noch prächtiger war als ihm erzählt wurde.
Während der Affe am Eingangstor stand und auf die Schildkröte wartete, dass sie ihn führt, schaute die Qualle, die der Pförtner war, dem Affen ins Gesicht und brüllte vor Lachen.kahage
„Meister Affe, du bist wirklich ahnungslos, oder? Die königliche Gemahlin wird ein Kind gebähren und sagt, dass sie eine Affenleber verspeisen möchte. Deswegen wurdest du als Gast eingeladen,“ erklärte die Qualle.
„Das geht nicht,“ dachte der erschrockene Affe, doch war auch er clever. Er wartete also, als hätte er nichts gehört.
„Meister Schildkröte,“ rief der Affe aus, „Ich habe etwas unheimlich dummes getan. Hätte ich gewusst, dass es solch ein Wetter wird, hätte ich meine Leber mit gebracht, doch ich habe nicht daran gedacht und habe sie in einem Baum auf dem Berg hängen lassen, damit sie in der Sonne trocknet. Falls es zu regnen beginnt, könnte sie nass werden, und das besorgt mich.“
„Was, du bist mit gekommen und hast deine Leber zurückgelassen?“ schrie die Schildkröte. „Dann gibt es nichts anderes zu tun als zurückzugehen und sie zu holen.“
Daraufhin nahm sie den Affen erneut auf ihren Rücken und brachte ihn zum Strand zurück. Sobald sie Land erreichten, sprang der Affe ab und kletterte auf die Spitze des höchsten Baumes. Dort angekommen sah er aus als wäre nichts geschehen.
Alarmiert fragte die Schildkröte, „Was ist los, Affe, alter Freund?“
Lachend antwortete der Affe, „Innerhalb des Ozeans kann es keine Berge geben; außerhalb des Körpers kann es keine Leber geben.“
„Dies ist sicher passiert, weil die redselige Qualle zu viel gesprochen hat, während der Affe am Tor gewartet hat,“ beschwerte sich die Schildkröte als sie zum Drachenkönig zurück kam.
„Dieser widerspenstige Kerl!“ brüllte der König. „Schäle all seine Schuppen ab! Entferne all seine Knochen!“
Dies ist wie die Qualle die Form bekam, die sie nun hat. Es war eine Strafe für ihre Redseligkeit.

Quelle: freie Übersetzung nach Mayer und Kunio (1952)

Vielleicht gefällt dir auch

Zur Werkzeugleiste springen