Inu X Boku SS Manga endet 2014

gjuo

 

 

Manga Schöpfer Cocoa Fujiwara bestätigt auf Twitter, dass er den  Inu × Boku SS Manga im nächsten Jahr beenden wird. Fujiwara , sagte sie hatte geplant, den Manga 2013 zu beenden aber er wird noch ein wenig länger bis ins Jahr 2014 fortsetzen. Der letzte Arc des Mangas kommt im Januar dieses Jahres .

Story

Das Maison de Ayakashi (メゾン・ド・章樫, Mezon do Ayakashi), besser bekannt unter dem Namen Ayakashikan (妖館), ist ein hoch gesichertes Gebäude, in dem Menschen mit Dämonenvorfahren, oder Yōkai (Ayakashi), residieren, jeder mit seinem eigenen „Secret Service“-Bodyguard, der zugleich auch eine Art Butler ist. Ein Yōkai-Mädchen namens Ririchiyo Shirakiin zieht in das Ayakashikan, in der Hoffnung, dort ihre Ruhe zu haben. Jedoch bekommt sie selbst einen „Secret Service“-Bodyguard, Sōshi Miketsukami. Dieser verhält sich ganz zu ihrem Missfallen, wie ein Hund, extrem unterwürfig und verrichtet im Hintergrund mehr Dinge für sie als ihr überhaupt lieb ist. Zugleich kämpft Ririchiyo mit sich selbst, da sie sich in der Rolle einer ihre Mitmenschen diskriminierenden Person gefangen sieht. So spricht sie immer wieder überaus verletzende Worte aus bevor sie überhaupt selbst etwas dagegen unternehmen kann. Sōshi steht damit im krassen Gegensatz zu ihr, was aber letztlich dazu führt das beide es langsam schaffen sich gemeinsam davon zu befreien und eine Liebesbeziehung zueinander aufzubauen. Unterstützung im positiven wie auch negativen Sinne bekommt sie dabei von den anderen Mitbewohnern des Hauses, wovon die meisten zu engen Freunden werden, während innerhalb der Geschichte immer tiefer auf die Beziehungen der Charaktere zueinander eingegangen wird und die Vorgeschichte offenbart wird in der alle eine gewisse Rolle gespielt haben.

Im weiteren Verlauf kommt es jedoch zu dem Zwischenfall vor dem sich alle gefürchtet haben und weshalb auch die Bodyguards abgestellt wurden. Jedoch können sie nichts gegen die angreifenden Yōkai ausrichten und es werden alle bis auf Ausnahme von Ririchiyos Zimmernachbarn Renshō ermordet. Da jedoch alle übernatürliche Wesen sind werden sie etliche Jahre später wiedergeboren und sind im Schnitt einiges jünger als zuvor, was sie noch einmal die Pubertät durchleben lässt, aber auch mit einem teilweisen Verlust an der Erinnerung an die bisherigen Geschehnisse verbunden ist.

Fujiwara startete die Manga in Gangan Joker Magazin von Square Enix im Jahr 2009 und der Verlag veröffentlicht den 10. zusammengestellt Volumen in Japan im Oktober. Yen Press plant, den zweiten Band nächsten Monat veröffentlichen.

 

a21a21fegw1e57s6w4w0uj20go09kdi0

Vielleicht gefällt dir auch